Menü

Die Pferde fordern uns heraus im Hier und Jetzt zu handeln, zu kommunizieren. Sie nehmen jede kleinste Regung unseres Körpers wahr und reagieren unmittelbar, unverfälscht und direkt darauf. So bekommen wir stets eine ehrliche und sofortige sowie unzensurierte Rückmeldung über unser Befinden, unsere Wachsamkeit, unsere Wünsche und Bedürfnisse, unseren Einsatz oder unsere Stärken und Schwächen.

Durch die Arbeit mit und am Pferd werden Körper, Verstand und Gefühle gleichermaßen angesprochen. Das wiederum macht die Arbeit sehr effizient. Es geht sehr schnell in die Tiefe und ist durch diesen ganzheitlichen Ansatz sehr nachhaltig. Es ergibt sich selten eine „Laborsituation“ wie sie in einem Gespräch oder einer Übung im geschlossenen Raum entstehen kann. Der Transfer in den Alltag ist somit viel einfacher. Es steht eine reale Situation zur Verfügung, von der natürlichen Umgebung, der Bewegung und dem Erleben der Natur, der Jahreszeiten, dem Wetter abgesehen.

 

Daneben ermöglicht das Pferd für erwachsene Menschen das Erleben von Getragen und Gehalten Sein. So hat das Pferd z.B. 1° C mehr Körpertemperatur als der Mensch, wodurch wir im Kontakt immer Wärme empfinden. Das ermöglicht sehr viel an „Nachnähren“ und Begegnung auf tieferen Ebenen. Dies ist vor allem in der Traumaarbeit sehr heilsam.

 
 
Zum Seitenanfang