Menü
Mit 14 Jahren erreichte mich schon der Ruf zu dieser Berufung. So ist es für mich nicht einfach nur eine Arbeit, sondern mein Weg, meine Lebenshaltung und meine Bestimmung.
Ich war immer schon naturverbunden und habe früh das Wertvolle in ihr erkannt und gesehen. Mir wurde immer wieder bewusst und ich durfte oft erfahren, was ein respektvoller Umgang mit unserer Umwelt unserem Umfeld eigentlich nährendes und kraftspendendes zurückgibt und was wir Menschen von Lebewesen, die im Hier und Jetzt sind und vor allem im Einklang mit sich und ihrer Umwelt leben, lernen können. Ich hab mich intensiv mit Wölfen und Pferden auseinandergesetzt, weil ihre Rudel- oder Herdenstruktur unserer Gesellschafts- oder Familienstruktur sehr ähnlich sind und aber oft besser - im Sinne von klarer und geordneter - funktionieren. So ist Schritt für Schritt mein Konzept entstanden, weiter gewachsen und entwickelt sich durch tägliches Forschen und Experimentieren und den Kontakt mit allem weiter. Für alles Alte, Bestehende und Neue bin ich sehr dankbar.

 
 
Zum Seitenanfang